Annäherung

Ramana Maharshi sagte: Je dichter man der Erleuchtung kommt, desto weniger Anstrengung ist möglich. Das klingt doch motivierend. Und man kann sich ja auch vorstellen, dass man unangestrengt, also entspannt, besonders produktiv sein kann. Weniger Ego, mehr Flow.

2 Kommentare zu „Annäherung

  1. Aber wer weiß schon etwas mit dem Begriff „Erleuchtung“ anzufangen? Buddha gilt als „der Erleuchtete“, weil er als Prinz auf materielle Güter verzichtete und der geistigen Versenkung lebte. Insofern alles richtig. Wir sollten also wirklich mehr Wert auf unsere geistigen Fähigkeiten legen, als auf den gesamten materiellen Schund, der unseren Geist nur behindert.

    Aber deine Anmerkung mit dem „Ego“ stört mich, denn es ist ja auch eine Art von „Ego“, sich zu wandeln, sich zu entwickeln und sich auf die wahren Werte zu beziehen. Doch wenns nur dazu dient, mehr „Flow“ zu bekommen, steht ja wieder das „Ego“ hinter allem .. oder täusche ich mich?

    LG Sven 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s