Ganzheit

Das Leben ist manchmal anstregend. Es ist mal so, mal so. Man muss annehmen, was kommt, man muss alles wahrnehmen. Wer das nicht möchte, kann sich betäuben. Aber wer sich betäubt, betäubt nicht nur, was er nicht will. Wer sich betäubt, bebäubt das Leben als Ganzes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s