Einschüchterung

Was wir sehen und hören, ist immer das, was durch unseren Stimmungsfilter durchgelassen worden ist. Unsere Stimmung bestimmt, ob wir Leben sehen Wachstum und Schönheit, oder Tod, Verfall und Eigennutz.

Oft sind wir stolz auf die gestochene Schärfe unseres negativen Blicks. Der freundliche Blick ist weich und sanft, er lässt sich von Stolz nicht einschüchtern.

3 Kommentare zu „Einschüchterung

    1. Fortlaufendes werten und urteilen ändern allerdings auch nichts zum besseren. Wenn ich mich wie beschrieben sehe, bin ich gefordert, mich als solchen Menschen, der ich in diesem Moment bin, anzunehmen. So liebevoll als möglich – dann ändert sich auch der Blick 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s