Denken

Was wir denken und was ist, ist oft sehr verschieden. Wen wir kritisch bedenken, ist oft angenehm und aufmerksam, wenn er schließlich vor uns sitzt. Was wir als sehr erfüllend erwarten, erfahren wir als ein unbefriedigendes Fass ohne Boden. Oder was wir in der Meditation uns als höchst dringlich ausdenken, ist eine fade Handlung, die ausgeführt werden könnte, oder auch nicht.

Oft lohnt es sich, sein Denken mit dem tatsächlichen Erlebnis zu konfrontieren und so die Wahrheit zu erfahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s