Wege

Wenn man einen Weg das erste Mal geht, erscheint er lang. Wenn man ihn zum zweiten Mal geht, wundert man sich.

Wege, die man kennt, erscheinen kürzer. Beim Lernen ist jeder Handgriff, jeder logische Schritt neu. In der Wiederholung beginnen wir, von Meilenstein zu Meilenstein zu springen. So wird der Weg zielstrebig und unbeschwert.

So ist es sinnvoll, sich auch Wege, die man noch nicht gegangen ist, vorher in Meilensteine zu unterteilen. So bleibt ein Ziel in Reichweite – Meilenstein für Meilenstein.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s