Gefühle

95% unserer Gefühle spüren wir im Brustraum. Etwas hoch , bis zum Hals und etwas runter, aber beim Magen ist Schluss. Es gibt auch gegensätzliche Gefühle, die sich gleich anfühlen, aber mit anderen Gedanken verknüpft sind. Gefühle selbst plagen uns selten. Negative Gedanken sind immer eine Last. Es passiert leicht, dass wir sie auf ihre Richtigkeit überprüfen wollen, um sie zu knacken. Doch dabei landen wir in Bestätigungsirrfahrten.

Eine Technik, die helfen kann: Aufschreiben, was man denkt und warum man sich so fühlt. Dann den gewünschten Ausgang definieren und aufschreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s