Schlaf

Meditation, Selbsthypnose, Ernährung und Lebenseinstellung: alles Dinge, mit denen man sich das Leben etwas einfacher oder viel schwerer machen kann. Doch das größte Potential, die Lebensqualität zu beeinflussen hat der Schlaf. Genügend Schlaf kann Lebensschwierigkeiten abmildern, oder gar nicht erst aufkommen lassen. Zu wenig Schlaf macht traurig und unsicher, was wiederum furchtbare Folgen nach sich ziehen kann. Ausgeschlafen meditiert und ernährt es sich besser, bei Selbsthypnosen schläft man nicht sofort ein und so kann man die schönsten Affirmationen auf sich wirken lassen und sich auf diese Weise eine gesund-positive Lebenseinstellung sichern… mit der es sich dann widerum deutlich besser schlafen lässt. Hoppla!
Wenn es nun gerade nicht so ideal läuft mit solch einer Positivzwickmühle, wie kann man dann eintreten in diesen Strudel des Glücks? All die genannten Techniken sind offene Türen für die meisten. Doch die Wahrheit ist, dass sie sehr vielen Menschen verschlossen scheinen. Irgendwie finden sie keinen Weg hindurch. Meditation, Lebenseinstllung, etc. sind hier nichts weiter als gute Tipps und die sind häufig wie ein ungewolltes Geschenk. Sie sind wie Speiserest und Eiterbeule! (Hallo Richard Wilhelm :-))
Daher hier mein einfacher Rat: Ohrstöpsel. Zum stillen Arbeiten, zum Bahn- und Busfahren, ab und zu zwischendurch und immer zum Schlafen.

 (Schlafemoji)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s