Wieviel Kunst ist okay?

Etwas Kunst ist okay. Aber nicht viel mehr. Kunst in Maßen ist gut fürs Leben und die geistige Gesundheit. Aber zu viel kann gefährlich sein. Es besteht die Gefahr zum Kunst-Spießer zu werden. Oder nur noch das Künstliche zu Schätzen und nicht mehr das Echte, also die wahre und wirkliche Realität, die ja eigentlich die eigentliche Grundlage für die echte Kunst sein sollte. Auch geistige Verfettung ist eine Gefahr. Wenn sich zu viel Farbe, Klang und Hintersinn sammelt, kann es auch passieren, dass diese Masse im Geist zu geistiger Behäbigkeit führt – ganz einfach, weil diese große Masse nur noch schwer in Bewegung kommt. Und dann wird gerade noch mehr und mehr und mehr raufgeschaufelt und der von zu viel Kunst erschwerte Geist wird zu schwer, um sich überhaupt noch eigenständig zu bewegen. Wer Kunst konsumieren möchte, sollte also sehr aufpassen, dass er es nicht übertreibt. Hoppla!

Ein Kommentar zu „Wieviel Kunst ist okay?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s