Daodejing 2

„Viel Worte meist in nichts verrinnen;
Weit besser, man bewahrt es innen.“

Diese abschließenden Worte des Verses V der Übersetzung von Victor von Strauß sind natürlich legendär. Und ob die Übersetzung genauso stimmt oder nicht, ist unwichtig. Victor hat das Richtige getan: Diese Zeilen sollten irgendwo an prominenter Stelle geschrieben stehen!
Und wie wahr diese Worte sind! Wie oft hätte ich schon meinen gesprächigen Mund halten sollen und wie eine Figur im Film nur den richtigen knappen Satz im richtigen Moment gesagt!

5
Himmel und Erde sind nicht für den Menschen da.
Die Menschen kommen und gehen.
Der mit Erkenntnis ist nicht für die Menschen da.
Die Menschen kommen und gehen.
Ohne Bewegung gibt es keine Welt.
Es lohnt sich kaum, darüber zu sprechen.
Besser ist es, wortlos bewußt zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s